Wenn Sie mehr...

...über den Autor erfahren möchten, dann klicken Sie einfach seinen Namen an!
 
Die moderne Chirurgie
Wohlbefinden
Gesundheit
  Galle/Pancreas   Speiseröhre
  Magen
  Dick/Dünndarm
  Mastdarm
  Spezialgebiete
   Adipositas
   Brustkrebs
   Karpalkanalsyn.
   Krampfadern
   Leistenbrüche
   Schilddrüse
  Endoskopie


Struma - Chirurgie der Schilddrüse
von M. Hermann

Chirurgie der Schilddrüse Die Schilddrüse (Glandula thyroidea) ist ein kleines schmetterlingsförmiges Organ, das die Luftröhre im Halsbereich umschließt. Sie produziert Hormone (T4 = Thyroxin, T3 = Trijodthyronin), die den Grundumsatz des Körpers regeln. Diese Hormone sind zuständig für die "Aktivierung" von Herz und Kreislauf, sie steigern die Schlagkraft des Herzmuskels und die Pulsfrequenz.

 
Aktuelle News & Infos
  
Symptome

Diagnose

Therapie

Häufig gestellte Fragen

Sie erhöhen den Eiweiß-, Zucker- und Fettstoffwechsel und steuern dadurch das Körpergewicht. Auch der Knochenstoffwechsel und das Nervensystem werden beeinflusst.

Was versteht man unter einer Struma?

Die Bezeichnung "Struma" wird grundsätzlich als Überbegriff für alle Arten von "Vergrößerung" der Schilddrüse verwendet, verursacht entweder durch eine diffuse Vermehrung des Schilddrüsengewebes (diffuse Struma) oder durch das Entstehen von einem oder mehreren Knoten (Knotenstruma - Struma uninodosa/multinodosa). Bei normaler Funktion spricht man von "euthyreoter Struma", bei Überfunktion von "hyperthyreoter Struma" (Autonomie / Immunhyperthyreose) und bei Krebserkrankung von "maligner Struma" (Schilddrüsenkrebs, Karzinom).

Knoten - kalt und heiß

Der kalte Knoten ist ein Knoten, der weniger Funktion aufweist als gesundes Gewebe. Liegt ein kalter Knoten vor, so muss abgeklärt werden, ob es sich um einen "harmlosen" Knoten handelt oder ein Verdacht auf Schilddrüsenkrebs besteht. Das durchschnittliche Krebsrisiko liegt zwischen 6 und 10%.

Der heiße Knoten ist ein Knoten, der mehr Schilddrüsenhormone produziert als gesundes Schilddrüsengewebe, dadurch entsteht eine "latente" oder "manifeste" Überfunktion. Bei diesem Knoten besteht - im Gegensatz zum kalten Knoten - kein Krebsverdacht, er ist fast immer gutartig. Es kann ein einzelner (solitärer) autonomer Knoten vorliegen oder die Schilddrüse von vielen heißen Knoten durchsetzt sein.

Weiter...

 

© chirurgie-online.net - Alle Rechte vorbehalten.

Infoline Unterhaltung Service Check It Ratgeber Endoskopie Modern Times Chirurgie Home