Lesen Sie auch den entsprechenden Artikel über Gallensteine unter Chirurgie.
 
Die moderne Chirurgie
Wohlbefinden
Gesundheit
  Galle/Pancreas
   Gallensteine
   Gangsteine
   Pankreatitis
  Speiseröhre
  Magen
  Dick/Dünndarm
  Mastdarm
  Spezialgebiete
  Endoskopie


Gallengangsteine

Gallengangsteine Der Ort der Steinbildung ist fast immer die Gallenblase. Steine im Gallengang stammen demnach fast immer aus der Gallenblase. Kommt es nach Entfernung derselben zu einer Steinbildung in den Gallengängen, liegt dem meist ein Abflusshindernis zugrunde. 10% aller Gallensteinträger entwickeln Steine in den Gängen.

 
Aktuelle News & Infos
  
Symptome

Diagnose

Therapie

Häufig gestellte Fragen

Zu 60% werden diese spontan mit aber auch ohne Beschwerden durch den Hauptgallengang und die Mündungsklappe (Papilla Vateri) in den Zwölffingerdarm ausgeschieden. In den übrigen Fällen kommt es zu einem weiteren Wachstum und zum Auftreten von Komplikationen. Zumeist sind ältere Patienten betroffen. Während bei Jüngeren nur jeder zwanzigste gleichzeitig Steine im Gallengang entwickelt steigt das Risiko bei den über 80jährigen auf 2:1 an.

Müssen Steine entfernt werden?

Der Nachweis von Steinen in den Gallengängen (Choledocholithiasis oder Cholangiolithiasis) stellt praktisch in jedem Fall die Indikation zur Entfernung derselben - ungeachtet der Tatsache ob Beschwerden bestehen oder nicht. Denn verbliebene Konkremente führen zumeist zu Komplikationen. Die wichtigsten sind eitrige Infektionen der Gallengänge, der kompletter Verschluss mit Rückstau des Gallesaftes und die akute und chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung.

Weiter...

 

© chirurgie-online.net - Alle Rechte vorbehalten.

Infoline Unterhaltung Service Check It Ratgeber Endoskopie Modern Times Chirurgie Home