Sie können sich durch den Artikel durchblättern oder mit den Quick Links zu den Unterkapiteln wechseln.
 
Die moderne Chirurgie
Wohlbefinden
Gesundheit
  Galle/Pancreas
  Speiseröhre
  Magen
  Dick/Dünndarm
   Morbus Crohn
   Colitis ulcerosa
   Polypen
   Blinddarm
   Krebs
   Divertikel
  Mastdarm
  Spezialgebiete
  Endoskopie


Dickdarmkrebs

Dickdarmkrebs Das Karzinom des Dickdarms ist der häufigste Tumor des Bauchraumes. Männer und Frauen sind etwa gleich häufig betroffen. Das Risiko an einem Krebs zu erkranken steigt ab dem 50 Lebensjahr stetig an, die Spitze liegt bei ca. 70 Jahren.

Die Ursachen für die Krebsentstehung sind wahrscheinlich vielfältig. Gesichert angenommen wird eine erbliche Belastung.

 
Aktuelle News & Infos
  
Symptome

Diagnose

Therapie

Häufig gestellte Fragen

Bilder & Videos

So ist das Risiko um das 3fache erhöht, wenn ein Elternteil von einem Dickdarmkarzinom betroffen ist. Auffallend ist auch, dass der Krebs bei dieser Patientengruppe in wesentlich jüngerem Alter auftritt.

Polypen sind Vorstufen

Ein Karzinom kann sich aus einem Polypen oder "de nuovo" aus einer unauffälligen Schleimhaut entwickeln. Die Bedeutung der Entstehung von Karzinomen aus Polypen wird durch folgende Erkenntnisse unterstrichen. Dabei zeigen Polypen unter 10 mm ein Entartungsrisiko von 1%, bei 20 mm großen Polypen steigt das Risiko bereits deutlich an und liegt bei noch größeren Polypen über 50% !! Neben der Größe der Polypen ist auch die Art (tubulär oder villös) und die Struktur (Atypien) für die weitere Entwicklung entscheidend.

Die Auswirkungen von verschiedenen Umweltfaktoren und vor allem die Essgewohnheiten sind noch nicht gesichert. Angenommen wird jedoch ein höheres Risiko bei ballaststoffarmer und cholesterinreicher Ernährung.

Weiter...

 

© chirurgie-online.net - Alle Rechte vorbehalten.

Infoline Unterhaltung Service Check It Ratgeber Endoskopie Modern Times Chirurgie Home